Vortrag und Diskussion mit Daniel Killy


Bild v. l. n. r.
Daniel Killy
Ralph Hofmann

Vortrag und Diskussion mit Daniel Killy in der Loge. Daniel Killy war Chef vom Dienst beim Bremer WESER-KURIER. Er hat bereits als freier Autor für den „Stern“, die „Frankfurter Rundschau“, den „Spiegel“, „BILD“ und die „FAZ“ u. v. a. Medien gearbeitet. Was aber beim WESER-KURIER passiert ist hätte Daniel Killy wohl selbst nie erwartet. Vielleicht haben Sie darüber ja schon in den Medien gelesen.

Das Angebot war verlockend: Federführend dabei zu sein, eine alteingesessene Regionalzeitung fit für die Medienlandschaft des 21. Jahrhunderts zu machen. So ganz genau wusste Daniel Killy aber offensichtlich nicht, worauf er sich da eingelassen hatte. Denn seine Arbeit als Chef vom Dienst beim Bremer WESER-KURIER wurde bald schon zu einem Spießrutenlauf für den engagierten jüdischen Journalisten und Israelfreund. Zu Was es in der Hochburg der Israelboykotteure und Sanktionisten führen kann, seine Meinung kundzutun, darüber sprach Killy bei uns.